Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Erste Bilanz im Bundesprogramm „KitaPlus“

Seit fast drei Jahren werden im Bundesprogramm „KitaPlus“ Vorhaben unterstützt, die ihre Öffnungszeiten an die Bedarfe von Eltern anpassen. Am 7. und 14. Juni 2018 kamen die geförderten Kitas, Horte und Netzwerkstellen nun in Kassel und Berlin für einen Erfahrungsaustausch bei „Bilanzkonferenzen“ zusammen.

Neben den geförderten Vorhaben waren zu den „Bilanzkonferenzen“ auch Vertreterinnen und Vertreter der Jugendämter, die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und alle Kooperationspartner des Bundesprogramms „KitaPlus“ eingeladen.

Erste Eindrücke der „Bilanzkonferenz“ in Kassel

y
y

Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie auf der Seite des Bundesfamilienministeriums.

Nach der Begrüßung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bekamen die Teilnehmenden Informationen zu den Ergebnissen der programmbegleitenden Evaluation und den Monitoring-Erhebungen. Danach tauschten sie sich in „Werkstattgesprächen“ untereinander sowie mit Expertinnen und Experten zu jeweils zwei von vier verschiedenen Themenkomplexen aus:

•    Vernetzung
•    Gesellschaftlicher Diskurs
•    Marketing
•    Change Management

In einer abschließenden „Gesprächsrunde“ im Gesamtplenum wurden die Ergebnisse der Werkstätten ausgetauscht, Bilanz gezogen und Zukunftsvisionen benannt.

In einer kleinen Plakatausstellung zeigten einige der geförderten Projekte, welche Ideen sie für eine nachhaltige Finanzierung entwickelt haben.

In Kürze finden Sie hier die Dokumentation der beiden Bilanzkonferenzen in Kassel und Berlin.

Seite drucken